Teletherapie

Wie läuft eine Behandlung via Tele- Therapie ab?

Viele von Ihnen kennen den Gang in die Praxis und das damit verbundenen konventionelle Procedere. Wie läuft dieses nun aber in einer Teletherapie via Videokonferenz ab?

1. Zuerst benötigen Sie ein gültiges Rezept Ihres behandelnden Arztes über Krankengymnastik. Die Kosten zahlt ihre Krankenkasse, Infos hier (1)
2. Haben Sie ihr Rezept erhalten, rufen sie uns unter 02331- 7875344 an und wir vereinbaren gemeinsam die Termine. Alternativ können Sie uns gern eine E-Mail an kontakt@pro-physio.org senden. 
3. Sind alle Ihrer Termine vereinbart, senden uns das Rezept per Post zu oder werfen es in unseren Briefkasten. Die Adresse geben wir Ihnen nach Vereinbarung der Termine bekannt. 
4. Kurz vor Ihrer ersten Teletherapie via Videokonferenz erhalten Sie eine E-Mail mit allen relevanten Informationen. Während Ihres ersten Termins wird Sie Ihr behandelnder Therapeut telefonisch durch den ersten Anmeldeprozess begleiten und Ihnen alle aufkommenden Fragen hierzu beantworten. Welche technischen Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, erfahren Sie hier (2).
5. Haben Sie diesen erfolgreich gemeistert, sind sie startklar für Ihre erste Teletherapie via Videokonferenz! 


Wer bezahlt die Teletherapie via Videokonferenz?

Aufgrund der verschärften Lage der Corona-Pandemie haben die Spitzenverbände der Krankenkassen die Teletherapie via Videokonferenz für Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie freigegeben. Sie ist also eine reine Kassenleistung der gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Bis auf die Zuzahlung (gesetzliche Krankenkasse) kommen keine weiteren Kosten auf sie zu. Auch für Privatversicherte gelten die gleichen Sätze, wie bei uns in der Praxis.

Was benötigen Sie für eine Teletherapie via Videokonferenz?

Alles was sie zur Durchführung der Videokonferenz benötigen, ist

• eine gültige Heilmittelverordnung ihres behandelnden Arztes
• eine aktive E-Mail-Adresse unter welcher wir sie erreichen können
• einen Computer (PC, Laptop oder Tablet) mit integrierter oder externer Kamera und ein funktionierendes Mikrofon und Lautsprecher (in den meisten Geräten verbaut).

Sie können sich natürlich auch über Ihr Smartphone einwählen, dieses sollte jedoch nur als Notlösung dienen.